Ihr Warenkorb

Sie haben noch keine Artikel in Ihrem Warenkorb.

Nahrungsmittel

Nahrungsmittel aus Hanf sind ernährungsphysiologisch sehr wertvoll

Durch den hohen Anteil an mehrfach ungesättigten Fettsäuren, vor allem durch das optimale  Verhältnis von 3:1 von Omega-6 zu Omega-3 und allen acht essenziellen Aminosäuren, die der Körper nicht selbst herstellen kann, stellen Hanflebensmittel eine perfekte Ergänzung zur täglichen Ernährung dar.

Fettsäuren sollten immer im richtigen Verhältnis zueinander aufgenommen werden. Eine ungünstige Kombination der Nahrungsfette, wie sie für unsere Ernährung typisch ist, kann zu erheblichen gesundheitlichen Problemen führen. Werden Omega-6 Fettsäuren in einem zu hohen Verhältnis aufgenommen, können sie die  lebenswichtigen Aufgaben der Omega-3 Fettsäuren unterdrücken. Die Folgen können u.a. Herz-Kreislauf Erkrankungen, Allergien, Rheuma, Arthritis, Multiple Sklerose, Morbus Bechterew, Hautentzündungen, Ekzeme oder Psoriasis sein. In Hanflebensmitteln jedoch besteht das  Verhältnis von Omega-6 zu Omega-3 Fettsäuren in einem idealen Verhältnis.

Die Hanfnuss und das daraus gewonnene Hanföl gehören zu den gesündesten Nahrungsmitteln überhaupt. Hanföl und Hanfnüsse enthalten mehr als 90% mehrfach ungesättigte Fettsäuren. Durch dessen Einnahme kann der Bluthochdruck und Cholesterinspiegel gesenkt, das Immunsystem gestärkt und der Stoffwechsel unterstützt werden.

 
Zusätzlich enthalten Hanföl und Hanfnüsse die seltene Gamma-Linolensäure. Die Aufnahme von Gamma-Linolensäure kann bei Stoffwechselerkrankungen, Neurodermitis, der rheumatischen Arthritis und der diabetischen Neuropathie helfen. Darüber hinaus kann der Körper aus Hanfproteinen leicht Immunglobine bilden, die eine wichtige Rolle bei der Infektionsabwehr spielen.

Durch Hanflebensmittel wird Ihre gesunde Ernährung durch die wertvollen Inhaltsstoffe in idealer Weise abgerundet.